Yasuyuki Tanaka ist Congatecs neuer Country Manager Japan

Data I/O startet exklusive Partnerschaft mit dem Bosch-Geschäftsbereich Car Multimedia für dessen globale ‚Pre-Programming-Fertigungsstrategie‘. Die LumenX-Programmierplattform ermöglicht die für Automobilapplikationen wichtige sichere Programmierung von leistungsfähigen High-Density-Modulen wie Embedded-Multimediakarten eMMCs, SPI NOR Chips sowie Bausteinen, die mit sehr großen Datenmengen programmiert werden.

Die neuen lüfterlosen Controller der Serie Nuvo-6000 verfügen über fünf PCIe/PCI-Erweiterungsslots und können trotz ihrer kompakten Abmessungen von 184x225x174mm mehrere einzeln eingesetzte IPCs ersetzen. Als Basis stehen verschiedene Intel-Prozessoren i7 (8M Cache, 2,4/3,4 GHz, 35W TDP), i5 oder i3 der 6. Generation (Skylake) zur Auswahl.

Wettbewerb um ein 3D-Print-Design an Bord der ISS

Mouser Electronics und Promi-Ingenieur Grant Imahara veranstalten zusammen die ‚International Space Station (ISS) Design Challenge‘, ein neues Kapitel des Empowering Innovation Together Programms. Mouser nimmt Beiträge zu diesem Wettbewerb ab sofort und bis zum 7. Oktober 2016 entgegen. Die ISS Design Challenge ist ein Aufruf an alle Studierenden, Ingenieure, Techniker und Tüftler, ein 3D-druckbares Projekt auf die Beine zu stellen, das für die ISS-Astronauten im Weltall hilfreich wäre.

Industrie 4.0, Smart Home oder Smart Traffic werden nur funktionieren, wenn jede Maschine und jedes Stück Hardware  eine eigene, unverwechselbare Identität hat, die gleichzeitig den Anforderungen an den Privatsphärenschutz genügt. Der VDE und das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT haben deshalb die Task Force ‚Trusted Computing zur sicheren Geräte-Identität und Integrität‘ gegründet.

Das Raumfahrtunternehmen Thales Alenia Space hat mit der GNAT-Pro-Entwicklungsumgebung von Adacore kritische Softwareanwendungen für das Exomars-Programm erstellt und verifiziert. Thales hat die Entwicklungsumgebung eingesetzt, um damit zwei On-Board-Software (OBSW)-Komponenten für Exomars in der Programmiersprache Ada zu implementieren: eine für die Raumsonde Trace Gas Orbiter (TGO), die sich im März 2016 auf den Weg zum Mars machte, und eine für das Landemodul Entry, Descent and Landing Demonstrator Module (EDM), das die Sonde an Bord hat. Beide Komponenten werden jeweils auf ihrer zentralisierten Hardware-Plattform gehostet und stellen eine eigenständige Softwarelösung dar.

Netmodule stellt auf der ‚Innotrans‘ seine neuen Wireless Router für Bus und Bahn vor. Die zertifizierten Router integrieren verschiedene Schnittstellen für Anwendungsbereiche, die eine robuste Kommunikation erfordern wie Entertainment in Bus und Zug, PWLAN, Condition Monitoring, Datenaustausch in Echtzeit, Ticketing.

Robuster PCIe-Mini-Card-Carrier auf CompactPCI Serial

Die neue CompactPCI-Serial-Träger-Karte G227 für PCI-Express-Mini-Cards bietet Platz für zwei PCIe-Mini-Card-Slots für LTE, UMTS, GSM oder HSPA mit jeweils zwei Antennen-Steckern an der Front, einem PCIe-Mini-Card-Slot für WLAN, Telefonie, GPS oder Audiosignale und bis zu zehn Micro-SIM-Karten. Die PCIe-Mini-Card-Träger-Karte eignet sich für drahtlose Anwendungen wie Flottenmanagement oder Passagierinformation im Zug und anderen mobilen Märkten.

Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland profitieren in hohem Maße vom Know-how der Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik. Das zeigt der VDE-Ausschuss ‚Studium, Beruf und Gesellschaft‘ in dem neuen VDE-Thesenpapier ‚Was leisten Ingenieurinnen und Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik?‘.

Adlink gibt die Veröffentlichung des neuen Pinouts Typ 7 bekannt, das seit dem Update auf Version 3.0 im COM Express-Standard der PICMG enthalten ist. Das neue Typ 7 Pinout wurde entwickelt, um den Computer-in-Module (COM) Formfaktor für moderne, Server-Grade Low-Power-Hardware zu verbessern und 10Gigabit Ethernet (GbE) zu ermöglichen.

Mit PREEvision 8.0 unterstützt Vector Informatik die Entwicklung zukunftssicherer Elektrik-/Elektronik-Architekturen in Fahrzeugen: In der neuen Version lassen sich auch Automotive-Ethernet-Netzwerke und service-orientierte Software-Architekturen modellbasiert entwickeln. Um Herausforderungen wie autonomes Fahren und Car-to-X-Kommunikation technisch zu meistern, gewinnen Service-orientierte Software-Architekturen (SOA) auch in der Automobilindustrie massiv an Bedeutung.