Stromsparender 32-bit Flash-Mikrocontroller für Wearables

Die Seiko Epson Corporation hat einen neuen 32-bit Flash-Mikrocontroller aus der S1C31 Familie entwickelt, den S1C31D01, einen stromsparenden 32-bit Mikrocontroller mit integriertem Flashspeicher basierend auf dem ARM Cortex-M0+ Prozessor. Der S1C31D01 ist ein Mikrocontroller mit integriertem Memory Display Controller (MDC). Erste Muster des S1C31D01 sind bereits verfügbar. Ab April 2017 ist eine Serienproduktion von 200.000 Bausteinen pro Monat geplant.

Die stromsparenden Mikrocontroller mit integriertem Flashspeicher von Epson wurden entwickelt um einfach in mobile Produkte eingebettet werden zu können. Der S1C31D01 ist nun ein weiterer Baustein aus dieser Familie. Die interessantesten Merkmale des S1C31D01 stellen der MDC und die Spannungsversorgungsschaltkreise für Memory Displays dar, welche im Mikrocontroller integriert sind und den Baustein zu einer Single-Chip Lösung macht.

Verglichen mit anderen LCD Technologien wie LCD Displays benötigen Memory Displays sehr wenig Energie. Wegen dieser Eigenschaft kommen Memory Displays immer häufiger in batteriebetriebenen tragbaren Produkten wie Smart Watches zum Einsatz die nicht wieder aufgeladen werden können. Andererseits stellen Memory Displays Besonderheiten an ein Design auf die man als Entwickler achten sollte. Zusätzlich zu den Anforderungen an Mikrocontrollerbausteine benötigen einige Memory Displays mehrere unterschiedliche Versorgungsspannungen während andere Modelle ein paralleles Dateninterface für die Bildübertragung benötigen. D.h. wenn ein Memory Display in einem Design eingesetzt werden soll kommt auf den Entwickler in der Regel auch ein höherer Entwicklungsaufwand für die benötigten externen Schaltkreise und eine aufwendigere Softwareentwicklung zu.

Um den Entwicklungsaufwand gerade für diese Besonderheiten so gering wie möglich zu halten, entwickelte Epson für den S1C31D01 einen neuen Memory Display Controller, eine Spannungsversorgung für Memory Displays die softwaremäßig aus zwei verschiedenen Spannungsbereichen ausgewählt werden kann und ein 6-bit paralleles Dateninterface. Entwickler können dadurch Zeit und Aufwand einer Entwicklung sowie die Größe des finalen Produktes reduzieren weil diese integrierten Funktionen externe Komponenten und das Entwickeln von zusätzlicher Interfacesoftware ersparen.

Der S1C31D01 bietet darüber hinaus auch integrierte Schnittstellenschaltkreise an, eine Echtzeit Uhr (RTC), einen USB Controller und einen A/D Wandler. Der Stromverbrauch im RTC Betriebsmodi ist lediglich 0.9µA.

Auf der electronica finden Sie Epson Europe Electronics in Halle A4, Stand 224.

Stromsparender 32-bit Flash-Mikrocontroller für Wearables
Bild: Epson Europe Electronics GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Mainboards sind fit für Kabylake

Die Fujitsu Industrie-Mainboards D3433-S1, D3434-S1, D3441-S1 und D3446-S1 lassen sich demnächst als S2-Version mit den aktuellen Intel Core i-Prozessoren der 7. Generation (‚Kabylake‘) bestücken. Die Intel Core i-Prozessoren der 7. Generation, die – wie die der sechsten Generation – für den LGA1151-Prozessorsockel ausgelegt sind, weisen eine vergleichsweise niedrigere Verlustleistung auf und können mit höheren Taktraten betrieben werden. Mit den neuen Boards bietet Fujitsu zusätzlich zu den S1-Versionen, die Skylake unterstützen, eine aktuelle Serie an Mini-ITX, µATX und ATX Industrie-Mainboards an, die fit für Kabylake sind. Diese sind darüber hinaus bis auf einige allgemeine Optimierungen, die für eine besonders lange Verfügbarkeit sorgen, baugleich zu ihren Vorgängern, sodass Nutzern das Design-In erheblich erleichtert wird.

Sigfox-Partner ermöglichen schnelles IoT-Wachstum

Sigfox erweitert sein Partner-Ökosystem kontinuierlich. Dadurch will das Unternehmen ein schnelleres IoT-Wachstum erreichen.

Anzeige
Was wir alles können!

In Fabriken, am Arbeitsplatz, zu Hause, in den Städten, in der Luft und sogar im Weltall – Mitsubishi Electric bietet innovative Lösungen. In der neuen Broschüre „Unsere Lösungen für Ihr Unternehmen“ finden Sie spannende Praxisbeispiele! Mitsubishi Electric ist einer der weltweit führenden Namen im Bereich der Herstellung und des Vertriebs von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen, die in einem breiten Spektrum von Bereichen und Anwendungen zum Einsatz kommen.

Single-Board-Computer für Industrie-Automatisierung oder Transportwesen

Adlink bringt einen neuen PCI/104-Express Single-Board-Computer auf den Markt. Der Rechner auf Basis eines Intel Core-Prozessors der 6. Generation unterstützt bis zu 16GB direkt eingelöteten DDR4-ECC-Speicher. Das robuste Design des CMx-SLx-Rechners sorgt für hohe Lebensdauer, damit ist er für die Bereiche Industrie-Automatisierung, Transportwesen, Energieversorgung und Militärelektronik geeignet.

Wearables: Körperenergie als Stromquelle

Mobile Geräte wie Smartphone, Tracker oder Blutdruckmesser sind nicht nur hilfreich, sondern auch Stromfresser. Forscher am KIT stillen den Hunger nach Elektrizität mit Bewegungsenergie.

Eine Gruppe von Unternehmen aus der weltweiten Supply Chain für Lebensmittel hat eine Blockchain-Kooperation mit IBM angekündigt. Ziel ist es, das Vertrauen von Verbrauchern in das weltweite Lebensmittelsystem weiter zu stärken.