Box-PC Serie mit 10GigE für industrielle Anwendungen

Plug-In Electronic stellt eine neue Box-PC Serie BP-ECS-9755-GTX950/BP-ECS-9655-GTX950 mit dem NVIDIA Grafikprozessor GeForce GTX und dem 2-Port 10GigE LAN für bis zu 10Gbps Datenrate für eine Reihe verschiedener industrieller Anwendungen vor. Die Rechnerserie BP-ECS-9755 GTX950/PB-ECS-9655 GTX950 ist mit dem Intel Xeon / Core i7-Prozessor (Skylake-H) der 7. Generation sowie dem Intel CM236 Chipsatz ausgestattet und kann mit DDR4 2133 MHz bis 32 GB ECC/NON-ECC.Speicher bestückt werden.Die Rechnerserie verfügt zudem über den NVIDIA GeForce GTX950 Grafik-Prozessor mit der erweiterten NVIDIA Pascal Architektur für bis zu 7 unabhängige HD-Displays sowie für bis zu 6 unabhängige Ultra HD-4K Displays. Die Embedded Box-PC-Serie arbeitet zuverlässig im erweiterten Temperaturbereich von -40° Grad bis +85° Grad. Eine 10V bis 36V Leistungsaufnahme mit 80V Überspannungsschutz sowie die EN50155 und EN50121-3-2 Zertifizierung sorgen für einen reibungslosen Einsatz in zahlreichen Applikationen wie z. B. als Fahrzeug- oder Bahnrechner, im Gesundheitswesen, für erweitere intelligente Steuerungen der Industrie 4.0 / IoT (Internet of Things), Echtzeit-IIoT sowie einer Reihe an grafikfähigen Embedded-Computing und Embedded-Echtzeit Anwendungen. Weiterhin verfügen die Box-PCs über weitere Features wie 2-Port 10 GigE RJ45 / SFP + Fiber LAN, 6 GigE LAN Ports mit 4 IEEE802.3at (25.5W / 48V) PoE + ohne zusätzliche Stromanschlüsse, 4 SIM Kartensteckplätze (3xFront, 1xintern) für 3G / 4G / LTE / WiFi / GPRS / UMTS, 2 Front-Access 2,5 „SSD Trays, 1 Front-Access CFast Steckplatz, 6 externe USB 3.0, 4 COM RS-232/422/485, 4 Mini PCIe / mSATA Steckplätze sowie, 16 oder 32 isolierte DIO.

Box-PC Serie mit 10GigE für industrielle Anwendungen
(Bild: Plug-In Electronic GmbH)


Das könnte Sie auch interessieren

Digitale I/Os auf PCI nachrüsten

Viele Industriecomputer sind im industriellen Umfeld noch mit einem PCI-Bus ausgestattet und verfügen nicht über den schnelleren PCI-Express-Standard. Die Einsteckkarte PCI-FC16U von ICPDAS bietet eine einfache Möglichkeit schnelle Zähler- und Frequenzeingänge sowie digitale I/Os auf dem PCI-Bus nachzurüsten. Die Karte unterstützt sowohl den +3.3V als auch den +5V PCI-Bus. Mit Hilfe eines DIP-Switch kann der Anwender die Card ID selbst festlegen.

Die BMW Group, Intel und Mobileye kündigen Delphi als neuen Entwicklungspartner und Systemintegrator für ihre State-of-the-Art-Plattform zum autonomen Fahren an. Die vier Partner haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam ein Kooperationsmodell aufzusetzen, das skalierbare Lösungen für die Automobilindustrie sowie weitere Branchen liefern soll.

Microchips WiFi SDK mit Apple Homekit Support jetzt verfügbar

Microchip bietet ein vollständig zertifiziertes WiFi Software-Entwicklungskit (SDK) mit Apple-HomeKit-Unterstützung an. Das SDK ermöglicht MFi-Lizenznehmern, stromsparende Designs auf dem branchenweit ersten Hardware-Verschlüsselungs-fähigen WiFi-basierten Entwicklungskit für Homekit zu erstellen.

Elektroautos während der Fahrt laden?

Qualcomm hat ein dynamisches Ladesystem (DEVC-System) entwickelt, das auf der kabellosen Qualcomm-Halo-Ladetechnologie für Elektroautos basiert. Das System kann ein Elektroauto dynamisch mit bis zu 20kW bei Autobahngeschwindigkeit aufladen. Zudem zeigt Qualcomm auch simultanes Laden, also zwei Fahrzeuge, die die gleiche Spur nutzen und gleichzeitig während der Fahrt aufgeladen werden.

Embedded Computing Conference 2017 in Winterthur

Unter Embedded Computing versteht man den Einsatz von Rechnersystemen als integrierter Bestandteil einer Anlage, eines Gerätes oder einer Maschine. Embedded Computing umfasst industrielle Betriebssysteme, Software-Tools, Applikationssoftware und Hardware-Plattformen und dient der Steuerung von Prozessen, der automatisierten Erfassung, Verarbeitung und Aufbereitung von Daten.

Bis zu 5.000€ (1. Platz) können Entwickler mit eingebetteter Software im Programmierwettbewerb ‚Make with Ada‘ gewinnen. Mit dem zum zweiten Mal durchgeführten Wettbewerb will Adacore die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit von Embedded-Systemen demonstrieren, die mit der Programmiersprache Ada entwickelt wurden.