Bridgetek erweitert Hardware-Portfolio rund um Cleo

Mit dem Ziel, sowohl die Maker-Community als auch professionelle Entwickler zu unterstützen, fügt Bridgetek neue Hardware zu seiner Smart-Display-Plattform Cleo hinzu. Kompatibel zu den Cleo35 3,5″- und Cleo50 5″-TFT-Formaten ist das CleoIO-Shield ein I/O-Shield, das direkt an das System-Controller-Board Nero angeschlossen wird. Das Cleo-System erhält damit mehr Schnittstellenfunktionen – u.a. analog, digital, I2C, SPI und UART.

Bild: Bridgetek Pte Ltd

Die zusätzlichen I/O-Funktionen, die das Shield zur Verfügung stellt, können entweder über die Cleo-Arduino-Uno-Schnittstelle, einen MikroBus-Header oder den Grove-Universal 4-Pin-Steckverbinder angeschlossen werden. Das neue Shield (70x53x21mm) wird mit einer Reihe von Daughter-Boards ausgeliefert, die Teil des Angebots sind, und bietet eine Vielzahl von Funktionen, die sich leicht in Designs integrieren lassen. Ein Drehpotentiometer-, ein Temperatur-/Feuchtigkeitssensor-, ein Voltmeter-, ein Lichtsensor- und ein Mikrofon-Modul sind enthalten. Darüber hinaus sind auch ein FM/UKW-Radioblock und ein 4-Pin- auf 2-Pinx2-Lautsprecherkabel enthalten. Bridgetek hat auch zwei weitere Entwicklungsmodule für seine EVE-Grafikcontroller (Embedded Video Engine) eingeführt. Das ME812AU-WH50R und ME813AU-WH50C bieten resistive bzw. kapazitive Touchscreens. Jedes Modul verfügt über ein 5″-TFT-Display mit einer Auflösung von 800x480Pixel (mit einer Blende für das ME812AU-WH50R), das sowohl Landschafts- als auch Porträt-Modi unterstützt. Eine dimmbare Hintergrundbeleuchtung und ein Audioverstärker (zur Ansteuerung eines 1W-Lautsprechers) sind integriert. Basierend auf seiner leistungsstarken 32Bit-MCU-Technologie stellt Bridgetek auch das MM930Mini-Modul vor. Hinzu kommt die anschluss- und funktionsoptimierte Bridging-MCU FT930Q, die nun in Serie gefertigt wird. Damit steht ein kompaktes USB-flexibles I/O-Evaluierungs-/Entwicklungsboard zur Verfügung, das Bridging-Funktionen der FT930Q MCU mit ihrer hard-codierten USB-Engine repräsentiert. Bis zu 15 software-konfigurierbare I/O-Endpunkte werden über den USB2.0-Port des Bausteins unterstützt. Alle genannten Produkte werden ab Frühjahr 2017 in Serienstückzahlen zur Verfügung stehen.

Bridgetek erweitert Hardware-Portfolio rund um Cleo
Bild: Bridgetek Pte Ltd


Das könnte Sie auch interessieren

EVE mit Keynotes von Intel und Qualcomm

Die beiden Keynotes der Embedded Vision Europe Konferenz (12.-13. Oktober, Stuttgart) stehen fest.

Infineon setzt auf sprachgesteuerte Mensch-Maschinen-Interaktion

Heute noch kommunizieren Mensch und Maschine zumeist über Tastatur und Display. Der nächste Entwicklungsschritt wird hochleistungsfähige Sprachsteuerung allgegenwärtig machen.

Anzeige
Mainboards sind fit für Kabylake

Die Fujitsu Industrie-Mainboards D3433-S1, D3434-S1, D3441-S1 und D3446-S1 lassen sich demnächst als S2-Version mit den aktuellen Intel Core i-Prozessoren der 7. Generation (‚Kabylake‘) bestücken. Die Intel Core i-Prozessoren der 7. Generation, die – wie die der sechsten Generation – für den LGA1151-Prozessorsockel ausgelegt sind, weisen eine vergleichsweise niedrigere Verlustleistung auf und können mit höheren Taktraten betrieben werden. Mit den neuen Boards bietet Fujitsu zusätzlich zu den S1-Versionen, die Skylake unterstützen, eine aktuelle Serie an Mini-ITX, µATX und ATX Industrie-Mainboards an, die fit für Kabylake sind. Diese sind darüber hinaus bis auf einige allgemeine Optimierungen, die für eine besonders lange Verfügbarkeit sorgen, baugleich zu ihren Vorgängern, sodass Nutzern das Design-In erheblich erleichtert wird.

Sigfox-Partner ermöglichen schnelles IoT-Wachstum

Sigfox erweitert sein Partner-Ökosystem kontinuierlich. Dadurch will das Unternehmen ein schnelleres IoT-Wachstum erreichen.

Was wir alles können!

In Fabriken, am Arbeitsplatz, zu Hause, in den Städten, in der Luft und sogar im Weltall – Mitsubishi Electric bietet innovative Lösungen. In der neuen Broschüre „Unsere Lösungen für Ihr Unternehmen“ finden Sie spannende Praxisbeispiele! Mitsubishi Electric ist einer der weltweit führenden Namen im Bereich der Herstellung und des Vertriebs von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen, die in einem breiten Spektrum von Bereichen und Anwendungen zum Einsatz kommen.

Single-Board-Computer für Industrie-Automatisierung oder Transportwesen

Adlink bringt einen neuen PCI/104-Express Single-Board-Computer auf den Markt. Der Rechner auf Basis eines Intel Core-Prozessors der 6. Generation unterstützt bis zu 16GB direkt eingelöteten DDR4-ECC-Speicher. Das robuste Design des CMx-SLx-Rechners sorgt für hohe Lebensdauer, damit ist er für die Bereiche Industrie-Automatisierung, Transportwesen, Energieversorgung und Militärelektronik geeignet.