Hasso-Plattner-Institut startet neuen Online-Kurs: Java für Fortgeschrittene

Die Programmiersprache Java erfreut sich großer Beliebtheit. Viele Anwendungen, beispielsweise für das Betriebssystem Android, basieren auf Java, das ist nur einer der Gründe, warum die plattformunabhängige, objektorientierte Sprache an vielen Schulen und Universitäten gelehrt wird.
Am Montag, den 1. Mai, startet das Hasso-Plattner-Institut (HPI) auf der interaktiven Bildungsplattform openHPI den zweiwöchigen Workshop ‚Einführung in eine Java-Programmierumgebung (IDE)‘. Eine Anmeldung zu dem kostenfreien Angebot ist unter diesem Link möglich. Bereits mehr als 40.000 Schüler, Studenten und Berufstätige haben die Online-Kurse des HPI genutzt, um die Programmiersprache Java zu erlernen. „Wir möchten die Teilnehmer befähigen, komplexere eigene Programme umzusetzen“, so HPI-Wissenschaftler Thomas Staubitz, der den Workshop gemeinsam mit seinem Kollegen Ralf Teusner leitet. Die beiden Informatiker haben schon mehrfach Kurse auf der Lernplattform des Hasso-Plattner-Instituts konzipiert und betreut. „Um effizient mit Java arbeiten zu können, benötigt man Werkzeuge wie einen Compiler, einen Interpreter und einen Editor“, erklärt Teusner. Die Dozenten führen die Teilnehmer Schritt für Schritt in diese Programmierumgebung ein.
Der openHPI-Onlinekurs richtet sich sowohl an Erwachsene als auch an Jugendliche mit Java-Vorkenntnissen. „Damit wollen wir einen Beitrag zur notwendigen Verbesserung der digitalen Bildung im deutschsprachigen Raum leisten“, sagt HPI-Direktor Christoph Meinel. Programmierkenntnisse werden nach den Worten des Potsdamer Informatikwissenschaftlers immer wichtiger, um die digitale Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Eine Möglichkeit, die eigenen Java-Kenntnisse noch kurzfristig aufzubessern, bietet der aktuell auf openHPI laufende Einführungskurs ‚Objektorientierte Programmierung in Java‘. Die Workshops auf openHPI werden durch  Programmieraufgaben, Selbsttests, kurze Lehrvideos, den Austausch im Forum und Lerngruppen zu einem interaktiven Lernerlebnis. Für die erfolgreiche Teilnahme gibt es einen Leistungsnachweis.

Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH www.hpi.de

Das könnte Sie auch interessieren

EVE mit Keynotes von Intel und Qualcomm

Die beiden Keynotes der Embedded Vision Europe Konferenz (12.-13. Oktober, Stuttgart) stehen fest.

Infineon setzt auf sprachgesteuerte Mensch-Maschinen-Interaktion

Heute noch kommunizieren Mensch und Maschine zumeist über Tastatur und Display. Der nächste Entwicklungsschritt wird hochleistungsfähige Sprachsteuerung allgegenwärtig machen.

Anzeige
Mainboards sind fit für Kabylake

Die Fujitsu Industrie-Mainboards D3433-S1, D3434-S1, D3441-S1 und D3446-S1 lassen sich demnächst als S2-Version mit den aktuellen Intel Core i-Prozessoren der 7. Generation (‚Kabylake‘) bestücken. Die Intel Core i-Prozessoren der 7. Generation, die – wie die der sechsten Generation – für den LGA1151-Prozessorsockel ausgelegt sind, weisen eine vergleichsweise niedrigere Verlustleistung auf und können mit höheren Taktraten betrieben werden. Mit den neuen Boards bietet Fujitsu zusätzlich zu den S1-Versionen, die Skylake unterstützen, eine aktuelle Serie an Mini-ITX, µATX und ATX Industrie-Mainboards an, die fit für Kabylake sind. Diese sind darüber hinaus bis auf einige allgemeine Optimierungen, die für eine besonders lange Verfügbarkeit sorgen, baugleich zu ihren Vorgängern, sodass Nutzern das Design-In erheblich erleichtert wird.

Sigfox-Partner ermöglichen schnelles IoT-Wachstum

Sigfox erweitert sein Partner-Ökosystem kontinuierlich. Dadurch will das Unternehmen ein schnelleres IoT-Wachstum erreichen.

Was wir alles können!

In Fabriken, am Arbeitsplatz, zu Hause, in den Städten, in der Luft und sogar im Weltall – Mitsubishi Electric bietet innovative Lösungen. In der neuen Broschüre „Unsere Lösungen für Ihr Unternehmen“ finden Sie spannende Praxisbeispiele! Mitsubishi Electric ist einer der weltweit führenden Namen im Bereich der Herstellung und des Vertriebs von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen, die in einem breiten Spektrum von Bereichen und Anwendungen zum Einsatz kommen.

Single-Board-Computer für Industrie-Automatisierung oder Transportwesen

Adlink bringt einen neuen PCI/104-Express Single-Board-Computer auf den Markt. Der Rechner auf Basis eines Intel Core-Prozessors der 6. Generation unterstützt bis zu 16GB direkt eingelöteten DDR4-ECC-Speicher. Das robuste Design des CMx-SLx-Rechners sorgt für hohe Lebensdauer, damit ist er für die Bereiche Industrie-Automatisierung, Transportwesen, Energieversorgung und Militärelektronik geeignet.