VDE|DKE-Normungsexperte erhält höchste Auszeichnung in der Elektrotechnik

IEC Lord Kelvin Award 2016 geht an Uwe Kampet

Der VDE|DKE-Normungsexperte Uwe Kampet erhielt gestern den IEC Lord Kelvin Award 2016, die höchste Auszeichnung der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Der Preis wurde im Rahmen der 80. IEC-Generalversammlung in Frankfurt am Main verliehen. Die IEC würdigt mit der Auszeichnung Uwe Kampets herausragendes langjähriges Normungsengagement für die Sicherheit und technische Harmonisierung und seinen damit verbundenen Beitrag zur Erleichterung eines nachhaltigen Welthandels mit elektrischen und elektronischen Geräten und Systemen.

Bild: VDE|DKE

Dr. Bernhard Thies, Sprecher der DKE-Geschäftsführung und CENELEC-Präsident, (l.) und Uwe Kampet (r.)

Die International Electrotechnical Commission (IEC) repräsentiert 98 Prozent des Welthandels an elektrotechnischen und elektronischen Produkten und vereint mehr als 20.000 Experten aus aller Welt. Uwe Kampet, der zurzeit als Senior Expert Technical Regulation and Standardization bei der BSH Hausgeräte GmbH tätig ist, engagiert sich seit beinahe 20 Jahren in der IEC. Von 2004 bis 2015 trug er als Vorsitzender der CISPR F – der Untergruppe „Störungen in Haushaltsgeräten und Beleuchtungsanlagen“ im Internationalen Sonderkomitee für Funkstörungen CISPR (Comité international spécial des perturbations radioélectriques) – erheblich zur Gestaltung von internationalen Standards zur Elektromagnetischen Verträglichkeit einer großen Bandbreite von Elektrogeräten wie zum Beispiel Beleuchtungsprodukten, Haushaltsgeräten und elektrischen Werkzeugen bei. Solche EMV-Standards gewinnen angesichts der wachsenden Verbreitung elektrischer und elektronischer Geräte und Systeme, die sich durch ungewollte elektrische oder elektromagnetische Effekte wechselseitig beeinflussen bzw. stören können, zunehmend an Bedeutung. Anlässlich der Verleihung des 35. Lord Kelvin Awards im Rahmen der 80. IEC-Generalversammlung in Frankfurt am Main sagte IEC-Präsident Junji Nomura: „Der IEC Lord Kelvin Award ist die weltweit bedeutendste Auszeichnung in der Elektrotechnik. Mit diesem Preis würdigen wir Uwe Kampets hoch geschätzte Führungsqualitäten und sein unermüdliches Engagement für die IEC, den globalen Handel und eine sicherere Welt.“

IEC Lord Kelvin Award 2016 geht an Uwe Kampet
Bild: VDE|DKE


Das könnte Sie auch interessieren

Modular konfigurierbares IP67-geschütztes Gehäusesystem

ADL Embedded Solutions kündigt mit dem ADLMES-9200 ein robustes Gehäusesystem für den Einsatz in rauen Umgebungen an. Das ADLMES-9200 ist kompatibel zu ADLs Palette an Intel-basierten PC/104- und 3,5-Zoll-Single-Board-Computern, die mit leistungsfähigen CPUs von Low-Power-ATOM- bis zu den neuesten Intel-Core-i5/i7-Prozessoren bestückt sind.

Die ADLMES-9200-Familie ist in zwei verschiedenen Größen-Varianten erhältlich:
– ADLMES-9200-LPP: „Low Profile+“ Gehäusevariante zur Integration von maximal drei Baugruppen mit Außenabmessungen von 8,4cm / 10,2cmx17,5cmx17,0cm (HöhexBreitexTiefe)
– ADLMES-9200-P1P: „Plus One+“ Gehäusevariante zur Integration von maximal fünf Baugruppen mit Außenabmessungen von 11,7cm / 13,5cmx17,5cmx17,0cm.

 

Das ADLMES-9200-Gehäusesystem ist für den Einsatz in rauen Umgebungen gemäß MIL-STD 810 konzipiert. Es eignet sich für unterschiedliche robuste Einsatzszenarien, bei denen es auf kleine Abmessung, geringes Gewicht und hohe Leistungsfähigkeit (SWaP) ankommt. Zu den Zielmärkten gehören traditionelle militärische Anwendungen für mobile, taktische, Luft- und Land-Fahrzeuge, aber auch industrielle Applikationen in der Öl- und Gasindustrie, im Bergbau, Baugewerbe, Transportwesen sowie in kommerziellen unbemannten Fahrzeugen.

Zum Datenblatt

FED startet E²MS-Award 2017 und sucht Leuchtturmprojekte im EMS-Geschäft

Der Fachverband FED startet eine neue Runde des E²MS-Award. Alle EMS-Firmen mit Sitz in Deutschland, der Schweiz und Österreich können sich für den Branchenpreis bewerben.Leuchtturmprojekte – Projekte, die Vorbildcharakter und Signalwirkung für die Branche haben, zeichnet der E²MS-Award aus.

PIC-MCU-Serie für vereinfachte Entwicklung von Microchip bei Rutronik

Mit der PIC16F15386-Serie von Microchip präsentiert Rutronik einen leistungsfähigen Einstieg in das 8-Bit-PIC-Mikrocontroller-Angebot. Zusätzlich zur bekannten Core-Independent-Peripherie (CIPs) enthält die neue Serie einen hochpräzisen 32-MHz-Oszillator und spezielle Speicherfunktionen wie Memory Access Partition (MAP), die versehentliches Überschreiben verhindern.

Ausgabe 2 2017

  • RASPBERRY PI
  • CLOUD COMPUTING
  • VIRTUAL REALITY

Single-Chip-IC der Bluetooth LE 4.2 unterstützt

Toshiba Electronics Europe hat seine Dual-Mode Bluetooth Classic und Bluetooth Low Energy ICs verbessert. Sie unterstützen nun Bluetooth LE4.2 (BLE 4.2).

FPGA IoT Maker Board für die Entwicklung von End-to-End-Anwendungen

Arrow Electronics stellt ein neues FPGA IoT Maker Board vor, das für die Entwicklung von End-to-End-Anwendungen und für optimierte Kosten ausgelegt wurde. Das Arrow MAX1000 Board kann direkt in einer benutzerdefinierten Anwendung installiert oder auf einer völlig separaten Platine eingesetzt werden.