IoT Development Kits für alle Fälle

Vernetzung per Cloud, lokal oder Gateway

Wie bei jedem Embedded-System-Projekt ist es wichtig, mit dem richtigen Development Kit zu beginnen. Die Auswahl des richtigen Development Kits für Ihre Applikation fängt mit dem Verständnis der Anforderungen des jeweiligen IoT-Projekts an.

 (Bild: Mouser Electronics , Inc.)

(Bild: Mouser Electronics , Inc.)

Im Allgemeinen gibt es drei Typen von IoT-Entwicklungsprojekten: per Cloud-Verbindung, eine lokale Vernetzung oder via Gateway.

Development Kits mit Cloud-Verbindung

Das Erstellen eines komplett neuen IoT-Projekts mit Cloud-Anbindung kann sehr zeitaufwändig sein. Um diesen Prozess zu vereinfachen, bieten Cloud-Development Tools ein Ökosystem mit bereits funktionierender Konnektivität und getestetem Applikationscode. Von Intel gibt es hierfür zwei Development Boards. Die Intel Edison (Abbildung 1) wird von einem 22nm-Intel Atom-SoC mit Doppelkern, einem Dual-threaded-Prozessor mit 500MHz und einem 32Bit-Quark-Mikrocontroller mit 100 Mhz versorgt. Der On-board-Speicher umfasst 4GB Flash und GB RAM. Sowohl Wi-Fi- als auch Bluetooth-4.0-Konnektivität werden unterstützt. Die Edison bietet Gerät-zu-Cloud-Konnektivität per Wi-Fi über den Intel IoT Analytics Cloud Server. Mit diesem Cloud-Dienst wird die Erfassung und Analyse von IoT-Daten ermöglicht, ohne einen individuellen Cloud-Server schaffen zu müssen. Die Intel Galileo Gen 2 (Abbildung 2) ist eine größere und komplexere Platine mit Genuino-Zertifizierung. Sie wird von einem SoC vom Typ Intel QuarkX000 mit 400MHz und 32Bit versorgt. Internetkonnektivität wird per 10/100-Ethernet sichergestellt. Es werden Konnektivitätsoptionen wie SPI und UARTs unterstützt. Entwickler können die Galileo 2 auch mit dem Intel IoT Analytics Cloud Server verbinden und komplexere Aufgaben durchführen, als es mit der Edison möglich wäre.

 (Bild: Mouser Electronics , Inc.)

(Bild: Mouser Electronics , Inc.)

Lokal vernetzte IoT Development Kits

Ein lokal vernetzter IoT-Knoten ist nicht in der Lage, TCP/IP-Konnektivitätsprotokolle wie Wi-Fi oder Ethernet zu unterstützen. Das System unterstützt jedoch Networking, das nicht auf dem Internet Protokoll (IP) basiert, beispielsweise ZigBee oder Bluetooth wie im Texas Instruments CC2650STK SimpleLink Bluetooth Smart SensorTag loT Kit. Dieses Kit enthält zehn Umgebungssensoren. Das TI SensorTag loT Kit stellt eine Verbindung via Bluetooth zu einer Mobile-App her. Die Mobile-App kann die Sensormesswerte überwachen und anzeigen, Ergebnisse einfacher Datenanalysen in Form von Diagrammen darstellen und sogar die SensorTag-Sensoren aktivieren und deaktivieren. Die App Silicon Labs Sensor Puck bietet ähnliche Funktionen. Sensor Puck misst die Umgebungslichtintensität, den UV-Index, Umgebungstemperatur und Luftfeuchte. Alle diese Werte können per Bluetooth Low Energy (BLE) über die iOS- oder die Android-App von Sensor Puck an ein Mobilgerät übermittelt werden. Sensor Puck unterstützt die Datenübertragung per BLE und somit die Erfassung und Darstellung der Daten mehrerer Pucks mit einem einzigen Mobilgerät.

IoT Development Kits  für alle Fälle
Bild: Mouser Electronics , Inc.


Das könnte Sie auch interessieren

EVE mit Keynotes von Intel und Qualcomm

Die beiden Keynotes der Embedded Vision Europe Konferenz (12.-13. Oktober, Stuttgart) stehen fest.

Infineon setzt auf sprachgesteuerte Mensch-Maschinen-Interaktion

Heute noch kommunizieren Mensch und Maschine zumeist über Tastatur und Display. Der nächste Entwicklungsschritt wird hochleistungsfähige Sprachsteuerung allgegenwärtig machen.

Anzeige
Mainboards sind fit für Kabylake

Die Fujitsu Industrie-Mainboards D3433-S1, D3434-S1, D3441-S1 und D3446-S1 lassen sich demnächst als S2-Version mit den aktuellen Intel Core i-Prozessoren der 7. Generation (‚Kabylake‘) bestücken. Die Intel Core i-Prozessoren der 7. Generation, die – wie die der sechsten Generation – für den LGA1151-Prozessorsockel ausgelegt sind, weisen eine vergleichsweise niedrigere Verlustleistung auf und können mit höheren Taktraten betrieben werden. Mit den neuen Boards bietet Fujitsu zusätzlich zu den S1-Versionen, die Skylake unterstützen, eine aktuelle Serie an Mini-ITX, µATX und ATX Industrie-Mainboards an, die fit für Kabylake sind. Diese sind darüber hinaus bis auf einige allgemeine Optimierungen, die für eine besonders lange Verfügbarkeit sorgen, baugleich zu ihren Vorgängern, sodass Nutzern das Design-In erheblich erleichtert wird.

Sigfox-Partner ermöglichen schnelles IoT-Wachstum

Sigfox erweitert sein Partner-Ökosystem kontinuierlich. Dadurch will das Unternehmen ein schnelleres IoT-Wachstum erreichen.

Was wir alles können!

In Fabriken, am Arbeitsplatz, zu Hause, in den Städten, in der Luft und sogar im Weltall – Mitsubishi Electric bietet innovative Lösungen. In der neuen Broschüre „Unsere Lösungen für Ihr Unternehmen“ finden Sie spannende Praxisbeispiele! Mitsubishi Electric ist einer der weltweit führenden Namen im Bereich der Herstellung und des Vertriebs von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen, die in einem breiten Spektrum von Bereichen und Anwendungen zum Einsatz kommen.

Single-Board-Computer für Industrie-Automatisierung oder Transportwesen

Adlink bringt einen neuen PCI/104-Express Single-Board-Computer auf den Markt. Der Rechner auf Basis eines Intel Core-Prozessors der 6. Generation unterstützt bis zu 16GB direkt eingelöteten DDR4-ECC-Speicher. Das robuste Design des CMx-SLx-Rechners sorgt für hohe Lebensdauer, damit ist er für die Bereiche Industrie-Automatisierung, Transportwesen, Energieversorgung und Militärelektronik geeignet.