Lösungsforum für zukunftstaugliche Anwendungen

Marktplatz Industrie 4.0

Industrie 4.0 und die digitale Transformation sind als Trendthemen unserer Zeit seit einigen Jahren sehr präsent. Doch geht es statt um Zukunftsvisionen inzwischen immer öfter um den praktischen Nutzen und die schnelle Umsetzung entsprechender Projekte. Diese Entwicklung aufgreifend wurde der Marktplatz Industrie 4.0 ins Leben gerufen, der als neuer Bestandteil des Automatisierungstreffs einen Schwerpunkt auf konkrete Use Cases für Industrie 4.0 und IIoT legt.
Der Marktplatz Industrie 4.0 richtet sich an Anwender, Praktiker und Macher, die die digitale Transformation in ihren Unternehmen voranbringen wollen. Mit dieser Ausrichtung ergänzt dieses Forum den Automatisierungstreff als Kommunikationsplattform für die Präsentation und Diskussion neuer Technik und Trends, der vom 28. bis 30. März wieder in der Kongresshalle in Böblingen stattfindet.

Ganzheitlicher Nutzen

Damit Industrie 4.0 für den Anwender attraktiv wird, müssen Vorteile der Digitalisierung klar dargestellt werden. Der Marktplatz Industrie 4.0 will es den Besuchern ermöglichen, den ganzheitlichen Ansatz von Industrie 4.0 und IIoT zu verstehen und den Wert einer entsprechenden Applikation zu erkennen. Nur durch das nahtlose Zusammenspiel von allen Ressourcen einer Fabrik – vom kleinen Sensor in der Produktion bis zur Management-Software in der Geschäftsführung – wird die Grundlage für eine signifikant, höhere Wertschöpfung erreicht.

Gewinnbringende Anwendung

Das Ziel: Der Anwender kommt mit einer Aufgabenstellung zum Automatisierungstreff und entdeckt auf dem Marktplatz bereits eine passende Anwendungslösung oder zumindest eine entsprechende Idee zur Umsetzung. So bündelt das neue Forum Anbieter verschiedener Produkte und Disziplinen an einem Ort und stellt dem dem Marktbesucher verfügbare Use Cases vor. Jeder Fall beinhaltet eine konkrete, nachvollziehbare Aufgabenstellung und stellt den Lösungsweg mit Industrie-4.0- bzw. IIoT-Funktionalität vor. „Interessierte kommen mit konkreten und klaren Applikationsanfragen zum Marktplatz“, betont Stefan Körte, Bereichsleiter bei Hilscher und Teilnehmer auf dem Marktplatz Industrie 4.0. „Für uns Aussteller stellt es einen sportlichen Ehrgeiz dar, für die Anfragen der Besucher die bestmögliche Lösung zu finden.“ Der Marktplatz Industrie 4.0 wird praxistaugliche und erprobte Use Cases vorstellen. Unter anderem wird Hilscher zusammen mit IBM eine Industrie-4.0-Implementierung zeigen, die beide Unternehmen bei John Deere in Mannheim bereits umgesetzt haben.

Marktplatz Industrie 4.0
Bild: Strobl GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Digitale I/Os auf PCI nachrüsten

Viele Industriecomputer sind im industriellen Umfeld noch mit einem PCI-Bus ausgestattet und verfügen nicht über den schnelleren PCI-Express-Standard. Die Einsteckkarte PCI-FC16U von ICPDAS bietet eine einfache Möglichkeit schnelle Zähler- und Frequenzeingänge sowie digitale I/Os auf dem PCI-Bus nachzurüsten. Die Karte unterstützt sowohl den +3.3V als auch den +5V PCI-Bus. Mit Hilfe eines DIP-Switch kann der Anwender die Card ID selbst festlegen.

Die BMW Group, Intel und Mobileye kündigen Delphi als neuen Entwicklungspartner und Systemintegrator für ihre State-of-the-Art-Plattform zum autonomen Fahren an. Die vier Partner haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam ein Kooperationsmodell aufzusetzen, das skalierbare Lösungen für die Automobilindustrie sowie weitere Branchen liefern soll.

Microchips WiFi SDK mit Apple Homekit Support jetzt verfügbar

Microchip bietet ein vollständig zertifiziertes WiFi Software-Entwicklungskit (SDK) mit Apple-HomeKit-Unterstützung an. Das SDK ermöglicht MFi-Lizenznehmern, stromsparende Designs auf dem branchenweit ersten Hardware-Verschlüsselungs-fähigen WiFi-basierten Entwicklungskit für Homekit zu erstellen.

Elektroautos während der Fahrt laden?

Qualcomm hat ein dynamisches Ladesystem (DEVC-System) entwickelt, das auf der kabellosen Qualcomm-Halo-Ladetechnologie für Elektroautos basiert. Das System kann ein Elektroauto dynamisch mit bis zu 20kW bei Autobahngeschwindigkeit aufladen. Zudem zeigt Qualcomm auch simultanes Laden, also zwei Fahrzeuge, die die gleiche Spur nutzen und gleichzeitig während der Fahrt aufgeladen werden.

Embedded Computing Conference 2017 in Winterthur

Unter Embedded Computing versteht man den Einsatz von Rechnersystemen als integrierter Bestandteil einer Anlage, eines Gerätes oder einer Maschine. Embedded Computing umfasst industrielle Betriebssysteme, Software-Tools, Applikationssoftware und Hardware-Plattformen und dient der Steuerung von Prozessen, der automatisierten Erfassung, Verarbeitung und Aufbereitung von Daten.

Bis zu 5.000€ (1. Platz) können Entwickler mit eingebetteter Software im Programmierwettbewerb ‚Make with Ada‘ gewinnen. Mit dem zum zweiten Mal durchgeführten Wettbewerb will Adacore die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit von Embedded-Systemen demonstrieren, die mit der Programmiersprache Ada entwickelt wurden.