Siemens übernimmt Mentor Graphics

Siemens hat die Übernahme der Mentor Graphics Corporation (Mentor) abgeschlossen. Damit unterstreicht Siemens seine Absicht, Kunden mit Konstruktionswerkzeugen für elektronische Systeme und integrierte Schaltkreise (IC) bedeutenden Mehrwert zu bieten.

Mentor ist jetzt Teil des Geschäftsbereichs Product Lifecycle Management (PLM) Software. Aus dem Zusammenschluss geht der weltweit größte Anbieter von Industriesoftware für Produktkonstruktion, Simulation, Überprüfung, Test und Herstellung hervor. In heutigen Produkten, angefangen bei Smartphones und Haushaltsgeräten über Automobile bis hin zu Flugzeugen und Maschinen,  kommt in immer größerem Umfang hochentwickelte Elektronik zum Einsatz. Daher bietet Siemens den Unternehmen, die diese Produkte entwickeln, eine einzigartige, nahtlose und umfassende Software-Lösung an.

„Die gesamte Angebotspalette für EDA von Mentor ist ein integraler Bestandteil unserer Vision. Sie zielt darauf ab, unseren Kundenstamm zu vergrößern und das weltweit umfassendste Portfolio von Softwarelösungen für das digitale Unternehmen anzubieten“, sagt Tony Hemmelgarn, President und CEO von Siemens PLM Software. „Software-Werkzeuge wie Electrical & Wire Harness Design und Electronic Systems Design ergänzen unsere bestehenden Lösungen in idealer Weise. Darüber hinaus erweitern wir mit Werkzeugen für die Konstruktion, Prüfung, Tests und Herstellung integrierter Schaltkreise unser Angebot und unsere Expertise in andere Segmente und bieten einer neuen Kundengruppe Mehrwert. Siemens ist jetzt der weltweit führende Anbieter eines vollständigen Portfolios integrierter Softwarelösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wir sind stolz darauf, das hervorragende Team von Mentor mit seiner exzellenten Technologie in unserem Unternehmen willkommen zu heißen.“

Siemens hat seit 2007 rund zehn Milliarden Dollar in zahlreiche Softwareunternehmen investiert und hat damit einen wichtigen Vorstoß in den Softwarebereich unternommen. UGS, LMS, Camstar, Polarion und CD-adapco gehören zu den Namen, die Siemens übernommen hat. Mit der Akquisition von Mentor setzt das Unternehmen jetzt seine Erfolgsgeschichte bei der effektiven Integration von Unternehmen und Technologien in die branchenweit führende Software-Suite für das digitale Unternehmen fort. Mit dieser umfassenden Suite sind Kunden in der Lage, den umfangreichsten und präzisesten digitalen Zwilling ihrer Produkte und Produktionslinien auf dem Markt zu erstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Raumfahrt: strahlungsresistenter DC/DC-Wandler

Emtron Electronic stellt die neue Serie SMHF42, DC/DC-Wandler der Marke Interpoint von Crane Aerospace & Electronics, vor. Die Wandler in Hybridbauweise sind speziell für Anwendungen in der Raumfahrt ausgelegt und bieten bis zu 15W Ausgangsleistung bei einem Eingang von 35 bis 55VDC.

Anzeige
Weltpremiere: Fahrerloses Parken wird Realität

Selber parken war gestern. Gemeinsam haben Bosch und Daimler im Parkhaus des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart das fahrerlose Parken (Automated Valet Parking) realisiert. Per Smartphone-Befehl fahren Autos nun fahrerlos in den zugewiesenen Stellplatz, ohne dass der Fahrer das Manöver noch überwachen muss. Das automatisierte Valet Parken ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum autonomen Fahren.

Anzeige
SMARC 2.0 Modul mit i.MX7 Prozessoren für intelligente Endgeräte

Kontron präsentiert mit dem Smarc-sAMX7 ein neues, energieeffizientes Smarc 2.0 Modul. Das Smarc-sAMX7 zeichnet sich durch seine sparsame NXP i.MX7 Dual-Core- bzw. Single-Core-Konfigurationen durch eine niedrige Energieaufnahme aus und ermöglicht so eine effiziente Entwicklung von intelligenten Geräten mit einem kompakten, lüfterlosen Design bei ausgewogener Prozessor- und Grafikleistung.

Preislich hui, innen pfui?

Der VDE warnt vor Billigprodukten aus dem Internet. Eigene Marktrecherchen des VDE-Institutes haben ergeben, dass die Hersteller von Billigprodukten entweder ungeeignete Materialien verwenden, die Sicherheitsaspekte nicht ausreichend berücksichtigen oder an der Verarbeitung sparen – mit fatalen Auswirkungen für Gesundheit und Leben der Verbraucher.

Neuer internationaler Master-Studiengang Cyber Security

Dem wachsenden Bedarf an Fachkräften stehen bundesweit bisher noch relativ wenige Angebote an geeigneten Studiengängen gegenüber: Vor diesem Hintergrund bietet die BTU Cottbus-Senftenberg ab dem kommenden Wintersemester den internationalen universitären Masterstudiengang Cyber Security an. Gut ausgebildete Fachkräfte für IT-Sicherheit werden nicht nur in Deutschland sondern weltweit gesucht.

Schurter erweitert das PCAP Controller Portfolio mit Maxtouch Lösungen

Schurter erweitert das PCAP-Controller-Portfolio mit der Maxtouch Controller-Familie von Microchip (ehemals Atmel). Mit diesen Maxtouch Chip Lösungen kann Schurter weitere kundenspezifische Anforderungen bedienen – gerade wenn schon Microchip/Atmel Komponenten in einer Anwendung im Einsatz sind.